Naturschutz auf dem Acker – zu Unrecht vernachlässigt

BNUR-Seminar mit Exkursion am 3. Juli 2017

Von: Helge Neumann / BNUR

22.06.2017

Fast die Hälfte der Fläche Schleswig-Holsteins wird ackerbaulich genutzt. Die Bedeutung der Acker­flächen für den Naturschutz kann erheblich sein, wird aber häufig unterschätzt. Auch die Schönheit abwechslungsreicher Ackerlandschaften ist wenig bekannt. Dabei gibt es in Schleswig-Holstein in­zwischen eindrucksvolle Beispiele für eine gelungene Integration gezielter Naturschutzmaßnahmen in die Ackerbewirtschaftung.

Der DVL hat sich in Schleswig-Holstein in den vergangenen Jahren in verschiedenen Projekten mit der Entwicklung erfolgreicher Schutzprogramme für Äcker befasst. Einige Praxisbeispiele können am 3. Juli im Kreis Herzogtum Lauenburg im Rahmen einer Veranstaltung des BNUR vor Ort besichtigt werden. In dem Seminar werden zusätzlich Hintergründe zum Naturschutz auf Ackerflächen erläutert.

Zur Anmeldung für die Veranstaltung geht es hier.

zurück zur Übersicht

Fotos: Artenagentur