Einrichtung eines mobilen Amphibienschutzzaunes an der Kindertagesstätte „Strander Möwe“ in Strande

Ansprechpartner Artenagentur: Helge Neumann

Projektziele

Im Dänischen Wohl zählt die Gemeinde Strande zu den Schwerpunkträumen des Vorkommens von Amphibienarten, deren Bestände nach dem Artenhilfsprogramm Schleswig-Holstein besonders geschützt und gefördert werden sollen. Im ortsnahen Bereich Strandes kommt neben dem Kammmolch auch die Rotbauchunke vor, die hier eines ihrer landesweit letzten „Inselvorkommen“ besitzt.

Im Straßenbereich an der Kindertagesstätte „Strander Möwe“ haben Kinder wiederholt zahlreiche tote „Kröten, Frösche und Molche“ gefunden. Die Straße durchschneidet Fischteiche und Feuchtwiesen/-brachen, die vermutlich auch von den Zielarten als Sommer-/Winterlebensraum und/oder Wanderkorridor genutzt werden. Um den „Straßentod“ von Amphibien zu verhindern, errichtet die Kindertagesstätte seit dem Frühjahr 2013 alljährlich einen mobilen Amphibienschutzzaun.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

  • Rotbauchunke: FFH-Richtlinie: Anhang II, IV, Rote Liste S.-H.: 1, Priorität: 1
  • Kammmolch: FFH-Richtlinie: Anhang IV, Rote Liste S.-H.: V, Priorität: 2

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Das Projekt dient dem Erhalt der o. g. FFH-Arten.

Maßnahmen

Der mobile Amphibienzaun (100 m) wird dauerhaft durch die Kindertagesstätte betreut. Zusätzlich ist die unmittelbar benachbarte Schule in die Arbeiten eingebunden. Im Rahmen der Umweltbildung wird der Zaun gemeinsam mit den Kindern kontrolliert. Die Funddaten werden an den Arbeitskreis Wirbeltiere Schleswig-Holstein gemeldet.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat die Kindertagesstätte bei der Antragstellung sowie bei der Erstinstallation des mobilen Zaunes unterstützt und steht auch zukünftig bei Fachfragen zur Verfügung.

Status der Projektbearbeitung

Der Zaun wurde erstmalig im Frühjahr 2013 aufgebaut und über einen Zeitraum von vier Woche kontrolliert. Insgesamt konnten 1001 Amphibien gerettet werden, darunter neben vielen Erdkröten, Gras- und Teichfröschen auch sechs Kammmolche.

Zaunaufbau (Foto: Artenagentur)
Zaunaufbau (Foto: Artenagentur)
Rotbauchunke (Foto: Artenagentur)
Rotbauchunke (Foto: Artenagentur)
Kammmolch (Foto: Artenagentur)
Kammmolch (Foto: Artenagentur)
Zaunaufbau (Foto: Artenagentur)
Zaunaufbau (Foto: Artenagentur)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de