Einrichtung einer Naturschutzfläche auf dem Hüttenhof

Ansprechpartner Artenagentur: Helge Neumann

Projektziele

Bereits im Jahr 2010 wurde durch die Stiftung Aktion Kulturland eine neue Naturschutzfläche an der Hüttener Au geschaffen, um Zielarten aus der Gruppe der Amphibien und Feldvögel zu fördern. In Kooperation mit dem Hüttenhof konnte im Jahr 2014 in nur ca. 400 m Luftlinie Entfernung von der bestehenden Fläche eine weitere Naturschutzfläche mit einem Flachgewässer eingerichtet werden. Hierdurch sollen weitere Lebensräume für die u. g. Zielarten geschaffen werden.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

  • Neuntöter: EU-Vogelschutzrichtlinie: Anhang I, Rote Liste S.-H.: V, Priorität: 1
  • Laubfrosch: FFH-Richtlinie: Anhang IV, Rote Liste S.-H.: 3, Priorität: 2
  • Kammmolch: FFH-Richtlinie: Anhang IV, Rote Liste S.-H.: V, Priorität: 2
  • Ggf. Kiebitz: Rote Liste S.-H.: 3, Priorität: 1

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Das Projektgebiet liegt nicht innerhalb der Natura 2000-Kullisse. Die Biotop gestaltenden Maßnahmen sowie die extensive landwirtschaftliche Flächennutzung dienen der Bestandsförderung der o. g. Natura 2000-Arten.

Maßnahmen

Auf einer Ackerfläche des Hüttenhofes, die für die Projektumsetzung langjährig angepachtet werden konnte, wurde durch die Aufhebung der Drainage und die Anlage einer Verwallung eine ca. 1 ha große Staufläche geschaffen. Um das Flachgewässer offen zu halten, wird es in die Beweidung der angrenzenden Flächen einbezogen, die im Rahmen der Projektumsetzung in eine extensive Grünlandnutzung überführt werden.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur war an der Projektakquise, Projektentwicklung und Bauleitung beteiligt. Das weitere Projektmanagement wird von der Artenagentur begleitet werden.

Status der Projektbearbeitung

Der Projektantrag wurde bereits im Herbst 2012 gestellt. Das Projekt konnte im Anschluss an die Bewilligung nach Verzögerungen, die sich durch das wasserbehördliche Genehmigungsverfahren ergeben hatten, im Herbst 2014 mit der Umsetzung der Biotop gestaltenden Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen werden. Die Projektumsetzung erfolgte gemeinsam mit der Anlage weiterer Kleingewässer auf der bestehenden Naturschutzfläche an der Hüttener Au.

Kooperationspartner

Hüttenhof (Beweidung)

Errichtung der Verwallung mit kontrolliertem Überlauf/Knickrohr (Foto: Artenagentur)
Errichtung der Verwallung mit kontrolliertem Überlauf/Knickrohr (Foto: Artenagentur)
Einbau einer Drainage zur Sicherstellung der Entwässerung einer Nachbarfläche (Foto: Artenagentur)
Einbau einer Drainage zur Sicherstellung der Entwässerung einer Nachbarfläche (Foto: Artenagentur)
Staufläche nach Abschluss der Baumaßnahmen (Foto: I. Tornier)
Staufläche nach Abschluss der Baumaßnahmen (Foto: I. Tornier)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de