Sicherung einer Naturwaldfläche für Fledermäuse in Schoolbek

Ansprechpartner Artenagentur: Helge Neumann

Projektziele

Im Quellbereich der Schoolbek in der Gemeinde Kosel wurden ein Bruchwald sowie ein angrenzender Knickwall mit Alteichen für den Fledermausschutz gesichert. Mit den „Schutzäckern“ des Biohofes Schoolbek grenzen weitere geeignete Nahrungsflächen für Fledermäuse unmittelbar an die gesicherten Waldbereiche an.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

Das Projekt dient der Förderung der lokal vorkommenden (FFH-) „Waldfledermausarten“.

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Das Projekt dient der Förderung der o.g. FFH-Arten.

Maßnahmen

Die Flächensicherung erfolgte im Rahmen des Projektes „Schutzkonzept Naturwaldflächen für Fledermäuse“ der Kurt und Erika-Schrobach-Stiftung. Es wurden zwei Bruchwaldparzellen erworben. Zur Sicherung der Alteichen auf dem direkt angrenzenden Knickwall wurde zusätzlich eine vertragliche Vereinbarung abgeschlossen.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat die Erstgespräche mit den Flächeneigentümern geführt und das Projekt an den Projektträger vermittelt.

Status der Projektbearbeitung

Das Projekt wurde mit dem Grunderwerb und Vertragsabschluss im Jahr 2012 abgeschlossen.

Kooperationspartner

Hof Schoolbek

Fotos: Artenagentur
Fotos: Artenagentur
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de