Pilotprojekt "Steinkauzfreundlicher Hof"

Ansprechpartner Artenagentur: Helge Neumann

Projektziele

Der Landesverband Eulenschutz (LVE) in SH e.V. führt bereits seit 1981 mit Unterstützung des MLUR das "Artenhilfsprogramm Steinkauz" durch. Im Rahmen des Programms werden durch ehrenamtliche Gebietsbetreuer/innen in geeigneten Lebensräumen Spezialnistkästen für den Steinkauz installiert und ggf. auch erneuert. Der Landesbestand des Steinkauzes konnte durch die Maßnahmen des LVE stablisiert werden. Der Verlust an steinkauzgerechten Lebensräumen schreitet jedoch weiter voran (Details zur Gefährdung, Verbreitung und Ökologie des Steinkauzes in Schleswig-Holstein gibt es hier). Um den Bestand der Art im Lande nachhaltig zu sichern, müssen neben dem Angebot an künstlichen Nisthilfen auch Maßnahmen zur langfristigen Sicherung und Aufwertung der Lebensräume des Steinkauzes durchgeführt werden.

In dem Pilotprojekt "Steinkauzfreundlicher Hof" wird in einer ausgewählten Region innerhalb des Verbreitungsgebietes des Steinkauzes in Schleswig-Holstein deshalb in den Jahren 2011 und 2012 erprobt, ob und wie bestimmte Maßnahmen zur Lebensraumaufwertung für die Art auf landwirtschaftlichen Betrieben umgesetzt werden können. 

Zielarten („Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm)

  • Steinkauz: Rote Liste S.-H.: 2, Priorität: 1

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Das Projekt beinhaltet keine direkten Beiträge zu Natura 2000-Verpflichtungen.

Maßnahmen

Das Projekt wird im Geestbereich der Kreise Pinneberg und Steinburg durchgeführt. Durch gezielte Maßnahmen sollen ergänzend zu den Nistkasteninstallationen bestehende Steinkauzlebensräume geschützt und aufgewertet werden, indem im Umfeld der Brutplätze die ganzjährige Nahrungsverfügbarkeit und -erreichbarkeit für den Steinkauz verbessert wird und geeignete Biotopstrukturen hergestellt und gesichert werden. Die Projektmaßnahmen beinhalten Beratungen zum Vertragsnaturschutz auf dem Grünland, Pflanzungen von hochstämmigen Obstbäumen (natürliche Brutstätten, Tageseinstände, Nahrungsquellen), die Errichtung von Sitzwarten (Zaunpfähle) sowie vertragliche Absicherungen zum Schutz wichtiger Habitatbäume. Höfe, die an dem Projekt teilnehmen, können sich mit einer  Gebäudeplakette auszeichnen lassen.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat den LVE bei der Entwicklung und Beantragung des Projektes unterstützt und ist des Weiteren in die Projektabwicklung und Maßnahmenumsetzung eingebunden.

Status der Projektbearbeitung

Nach Bewilligung des Projektes im September 2011 wurden die ersten Maßnahmen im November 2011 umgesetzt. Auf sechs ausgewählten Höfen wurden u.a. hochstämmige Obstbäume gepflanzt und Sitzwarten errichtet. Im Jahr 2012 sollen aufbauend auf den Erfahrungen aus dem ersten Projektjahr auf weiteren Betrieben Maßnahmen umgesetzt werden. 

Projektträger

Landesverband Eulen-Schutz in SH e.V., Bearbeiter: Frank Steiner

Gebäudeplakette
Gebäudeplakette
Maßnahmenumsetzung (Foto: Joachim Möller, Norddeutsche Rundschau)
Maßnahmenumsetzung (Foto: Joachim Möller, Norddeutsche Rundschau)
Steinkauz (Foto: Guido Roschlaub, LVE)
Steinkauz (Foto: Guido Roschlaub, LVE)
"Steinkauzfreundlicher Hof" (Foto: Frank Steiner, LVE)
"Steinkauzfreundlicher Hof" (Foto: Frank Steiner, LVE)
Junger Steinkauz im Nistkasten (Foto: Torsten Nummsen, LVE)
Junger Steinkauz im Nistkasten (Foto: Torsten Nummsen, LVE)
Steinkauz vor Nistkasten (Foto: Jörg Radzuweit, LVE)
Steinkauz vor Nistkasten (Foto: Jörg Radzuweit, LVE)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de