Artenhilfsprojekte Flora

Artenhilfsprojekt Schwimmendes Froschkraut

Im Rahmen des Projektes wird das Schwimmende Froschkraut (Luronium natans) an ausgewählten Stellen im ursprünglichen Verbreitungsgebiet im Südosten Schleswig-Holsteins (wieder-) angesiedelt.

mehr

Artenhilfsprojekt Kriechender Sellerie

Im Rahmen des Projektes wird der Kriechende Sellerie (Apium repens) an ausgewählten Stellen im ursprünglichen Verbreitungsgebiet im Südosten Schleswig-Holsteins (wieder-) angesiedelt.

mehr

Artenhilfsprojekt Schierlings-Wasserfenchel

Im Rahmen des Projektes soll die Vermehrung des Schierlings-Wasserfenchels (Oenanthe conioides) und der Aufbau einer Mutterpflanzenkultur durchgeführt werden. Weiterhin sollen im Rahmen des Projektes geeignete strömungsberuhigte Tidestandorte an der Elbe indetifiziert oder ggf. hergestellt werden um die Art dort wieder ansiedeln zu können.

mehr

Artenhilfsprojekt Gewöhnliche Kuhschelle

Im Rahmen des Projektes wird die Gewöhnliche Kuhschelle (Pulsatilla vulgaris) an ausgewählten Stellen im ursprünglichen Verbreitungsgebiet der Mittleren Treenelandschaft, Kreis Schleswig-Flensburg,  wiederangesiedelt.

mehr

Artenhilfsprojekt Wiesen-Kuhschelle

Im Rahmen des Projektes soll die Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) an
ausgewählten Stellen im ursprünglichen Verbreitungsgebiet des Priwalls und des Dummersdorfer Ufers (Stadt Lübeck) wiederangesiedelt werden.

mehr

Artenhilfsprojekt Stängellose Primel

In dem Projekt sollen vorhandene Populationen der Stängellosen Primel (Primula vulgaris) durch Wiederansiedlung in drei Verbreitungsgebieten der ursprünglichen Vorkommen in Schleswig-Holstein gestärkt werden. Da Primula vulgaris an Standorten mit stärkerem Publikumsverkehr stark durch Ausgraben gefährdet ist, sollen die Ansiedlungsaktionen mit einer intensiveren Öffentlichkeitsarbeit begleitet werden.

mehr

Artenhilfsprojekt Efeublättriger Hahnenfuß

Im Rahmen des Projektes soll der Efeublättrige Hahnenfuß (Ranunculus hederaceus) an ausgewählten Stellen (zunächst in der Windberger Niederung, Kreis Dithmarschen) in den ursprünglichen Verbreitungsgebieten Schleswig-Holsteins wiederangesiedelt werden. Hierfür werden geeignete Graben- und Quellbiotope für die Art optimiert bzw. neu geschaffen.

mehr

100 Äcker für die Vielfalt

Im Jahr 2009 wurde bundesweit das Projekt „100 Äcker für die Vielfalt“ gestartet, welches zum Ziel hat, ein Netz an Schutzgebieten für Ackerwildkräuter einzurichten (Details siehe hier). Die „Schutzäcker“ sollen ein aus botanischer Sicht herausragendes Arteninventar aufweisen, das durch eine angemessene Bewirtschaftung langfristig erhalten beziehungsweise gefördert wird. In Schleswig-Holstein konnten bisher in drei Gebieten Schutzäcker eingerichtet werden, die jeweils dem Erhalt der gefährdeten Segetalflora der Sandäcker dienen.

mehr

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de