Artenhilfsprojekt Baltischer Enzian

Gentianella campestris ssp. baltica (Murb.) Å. Löve & D. Löve

Ansprechpartner Artenagentur: Detlev Finke

Projektziel

Der Baltische Enzian (Gentianella campestris ssp. baltica) gehört zu den vom Aussterben bedrohten Arten, für die Schleswig-Holstein zusammen mit Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in Norddeutschland eine besondere Verantwortung trägt.
Ziel des Projekts ist es, im Rahmen von konkreten Erhaltungsmaßnahmen einerseits die Situation der verbliebenen Vorkommen bzw. Habitate des Baltischen Enzians deutlich und nachhaltig zu verbessern (in situ).  Der Erhalt der noch bestehende Bestände am Dummersdorfer Ufer und ggf. vorkommende Restvorkommen im NSG Grüner Brink reicht jedoch nicht aus, um das Vorkommen des Baltischen Enzians auf Dauer in Schleswig-Holstein zu sichern.
Daher sollen neben dem Erhalt und der Stärkung der rezenten Vorkommen innerhalb von drei Jahren versucht werden, an geeigneten Standorten im ursprünglichen Verbreitungsraum bis zu fünf zusätzliche Populationen wieder anzusiedeln.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

Baltischer Enzian: Rote Liste S.-H.: 1, Priorität: 3

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Erhalt einer von Aussterben bedrohten Art von Heide-Borstgras-Magerrasenbiotopen in den FFH Gebieten DE-2031-303 Dummersdorfer Ufer und DE-1532-391 Küstenstreifen West- und Nordfehmarn

Maßnahmen

Zunächst werden an den rezenten Standorten im NSG Dummersdorfer Ufer und Grüner Brink bodenkundliche und vegetationskundliche Voruntersuchungen zur genauen Standortansprache von G. campestris ssp. baltica durchgeführt. An den renzenten Standorten soll auch, wo nötig, eine Verbesserung des Managements durchgeführt werden.

Anhand der Ergebnisse der Standortuntersuchungen in den die renzenten Gebieten sollen die Wiederansiedlungsmöglichkeiten in weiteren Gebieten des ehemaligen Verbreitungsraumes des Baltischen Enzians in Schleswig-Holstein untersucht werden.

In 2015 sollen mit den in Marburg angezogenen Pflanzen nach Möglichkeit Spiegelpopulationen in den NSG'en Dummersdorfer Ufer und Grüner Brink aufgebaut werden. Ab 2016 ist dann beabsichtigt, bei weiterem Anzuchterfolg, Wiederansiedlungen an weiteren potentiellen Standorten im ehemaligen Verbreitungsgebiet durchzuführen.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat das Projekt in Kooperation mit dem LLUR und dem Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e.V. (LPV) initiiert und hat den LPV bei der Projektbeantragung unterstützt. Weiterhin hat sie die Anzucht im Botanischen Garten in Marburg initiiert. Die Artenagentur ist zudem in die Maßnahmenumsetzung eingebunden.

Stand der Projektbearbeitung

  • 2010 bis 2012 Initiierung von Anzuchtversuchen von G. campestris ssp. baltica beim LPV Dummersdorfer Ufer. Die Anzuchtversuche blieben erfolglos.
  • 2013 bis 2014 Aufbau von Kontakten zu erfahrenen Gentianella-Experten. 2014 Vereinbarung mit dem Bot. Garten der Uni-Marburg, Herr Dr. Titze, zur eventuellen Vermehrung der Art.
    Im Oktober 2014 konnten durch eine Samen-Sammlung von Herrn Dr. Kunzmann, Büro ilöc / Wiefelstede, an ca. 70 fruchtenden Gentianelle-Pflanzen im NSG Dummersdorfer Ufer, dem Bot. Garten keimfähiges Saatgut zur Verfügung gestellt werden.
  • 2015 Anzucht von ca. 300 bis 350 Jungpflanzen im Bot. Garten Marburg. Beginn der Voruntersuchungen zur genauen Standortansprache ab Mai 2015 geplant.

Projektträger

Kooperationspartner

Baltischer Enzian im NSG Grüner Brink auf Fehmarn (Foto: J. Stuhr 2005)
Baltischer Enzian im NSG Grüner Brink auf Fehmarn (Foto: J. Stuhr 2005)
Vorkommen des Baltischen Enzians in einem Heiderasen im NSG Dummerdorfer Ufer / Lübeck (Foto: D. Kunzmann 2014)
Vorkommen des Baltischen Enzians in einem Heiderasen im NSG Dummerdorfer Ufer / Lübeck (Foto: D. Kunzmann 2014)
Herr Dr. Titze und Herr Wilhelm, Bot. Garten Marburg, vor erfolgreicher Anzucht des Baltischen Enzians (Foto Artenagentur)
Herr Dr. Titze und Herr Wilhelm, Bot. Garten Marburg, vor erfolgreicher Anzucht des Baltischen Enzians (Foto Artenagentur)
Anzucht des Baltischen Enzians im Botanischen Garten der Uni-Marburg (Foto Artenagentur)
Anzucht des Baltischen Enzians  im Botanischen Garten der Uni-Marburg (Foto Artenagentur)
Verbreitung des Baltischen Enzians (Gentianella campestris ssp. baltica) in Schleswig-Holstein
Verbreitung des Baltischen Enzians (Gentianella campestris ssp. baltica) in Schleswig-Holstein
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de