Artenhilfsprojekt Wiesen-Kuhschelle

Pulsatilla pratensis (L.) Mill.

Ansprechpartner Artenagentur: Detlev Finke

Projektziel

Im Rahmen des Projektes soll die Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) an
ausgewählten Stellen im ursprünglichen Verbreitungsgebiet des Priwalls und des Dummersdorfer Ufers (Stadt Lübeck) wiederangesiedelt werden.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

Gewöhnliche Kuhschelle: Rote Liste S.-H.: 1, Priorität Artenhilfsprogramm: 3

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Das Projekt hat zum Ziel, für Pulsatilla pratensis im ursprünglichen Verbreitungsgebiet des Priwalls und des Dummersdorfer Ufers wieder stabile, sich selbst reproduzierende Populationen in ausreichender Zahl aufzubauen. Pulsatilla pratensis stellt eine Charakterart des prioritären FFH-Lebensraumtyps 6120 „Basenreiche Sandmagerrasen“ dar. Der Erhalt des Lebensraumtyps als auch der angesiedelten Kuhschellen wird durch eine extensive Schafbeweidung sichergestellt. In besonderen Fällen können spezielle Pflegemaßnahmen (Freimähen, Plaggen) durch den Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e.V. durchgeführt werden.

Maßnahmen

Innerhalb von 3 Wiederansiedlungsjahren sollen mindestens 8 Populationen mit mindestens 50 bis 100 Pflanzen aufgebaut werden. Im 2. und 3. Wiederansiedlungsjahr sollen etwa 10 der 20 Standorte, welche die höchste Überlebensrate an Jungpflanzen aufweisen, auf 100 Individuen aufgestockt werden. Hierbei werden voraussichtlich an den Einzelstandorten Flächengrößen zwischen 50 und 200 m² bepflanzt werden.

Erhalt und Sicherung der Wiederansiedlungsstandorte

Die Wiederansiedlungsmaßnahmen erfolgen im Wesentlichen auf Betreuungsflächen (z.T. in Naturschutzgebieten) des Landschaftspflegevereins Dummersdorfer Ufer e.V. Eine langfristige Betreuung der Maßnahmen ist so sicher gestellt.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat das Projekt in Kooperation mit dem LLUR initiiert und den Projektträger bei der Entwicklung, Beantragung und Abwicklung des Projektes unterstützt.

Status der Projektbearbeitung

  • 2010 Konzeption eines Wiederansiedlungsprojektes mit dem LPV-Dummersdorfer-Ufer als Projektträger. Sammlung und Anzucht von Jungpflanzen durch den LPV.
  • 2011 Wiederansiedlung von 850 Jungpflanzen in 8 Gruppen im Graudünenbereich des Priwalls.
  • 2012 Erfolgskontrolle mit einer Erfassung von 496 angewachsenen Exemplaren (55%). Erweiterung der Ansiedlung um weitere 8 Gruppen mit ca. 750 Pflanzen.
  • 2013 Erfolgskontrolle durch den Projektträger mit der Erfassung angewachsener Exemplare von 52% bei der Ansiedlung aus 2011 und 42% bei der Ansiedlung aus 2012.

Projektträger

Kooperationspartner

Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) (Foto: H. Drews)
Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) (Foto: H. Drews)
Vermehrung der Wiesen-Kuhschelle beim Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e.V. (Foto: LPV Dummersdorfer Ufer)
Vermehrung der Wiesen-Kuhschelle beim Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e.V. (Foto: LPV Dummersdorfer Ufer)
Verbreitung der Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) in Schleswig-Holstein
Verbreitung der Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) in Schleswig-Holstein
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de