Beweidung des Strandsees bei Grünberg/Schwartbuck

Ansprechpartner Artenagentur: Helge Neumann

Projektziele

Im Westen der Ortschaft Grünberg an der Ostseeküste ist im Jahr 1997/98 ein Strandsee entstanden. Während das Gewässer in den ersten Jahren nach seiner Entstehung einen sehr offenen Charakter aufwies und beispielsweise Brutplatz des Rotschenkels war, sind die Randbereiche des Gewässers insbesondere in den letzten Jahren stark zugewachsen, so dass Charakterarten offener Standorte keine geeigneten Habitatbedingungen mehr vorfinden. Um den halb offenen Charakter des Gebietes für die u. g. Zielarten zu erhalten und - wenn möglich - auch wieder offenere Verhältnisse herzustellen, wurde im November 2009 damit begonnen, die Randbereiche des Strandsees außerhalb der Hauptvegetations- und Hauptbrutzeit unter Einhaltung bestimmter Nutzungsauflagen mit Rindern zu beweiden.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

  • Braunkehlchen: Rote Liste S.-H.: 3, Priorität: 1
  • Karmingimpel: Rote Liste S.-H.: V , Priorität: 1
  • Rothalstaucher: Rote Liste S.-H.: Nationale Verantwortung, Priorität: 3

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Der Strandsee und die angrenzenden Weidebereiche sind Bestandteil des FFH-Gebietes „Küstenlandschaft Bottsand – Marzkamp und vorgelagerte Flachgründe“ (1528-391) sowie des EU-Vogelschutzgebietes „Östliche Kieler Bucht“ (1530-491).

Maßnahmen

Für die Beweidung wurde die Fläche mit finanzieller Förderung des MLUR eingezäunt. Die Beweidung erfolgt durch einen örtlichen Landwirtschaftsbetrieb. Die Randbereiche des Strandsees werden nur außerhalb der Hauptbrutzeit und nach bestimmten Nutzungsauflagen beweidet (z. B. keine Düngung, keine  mechanischen Pflegemaßnahmen, angepasste Besatzdichte, Zufütterung nur in Notzeiten). Der Strandwall ist von der Beweidung ausgenommen.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat das Projekt initiiert und in Absprache mit dem LLUR das Beweidungskonzept erstellt sowie einen geeigneten Pächter und den Zaunbau organisiert.

Status der Projektbearbeitung

Die Weideeinrichtung wurde im November 2009 abgeschlossen, mit der ersten Winterbeweidung der Fläche wurde direkt im Anschluss begonnen. Die Artenagentur begleitet  den weiteren Verlauf des Projektes. 

Strandsee bei Grünberg/Schwartbuck (Foto: Artenagentur)
Strandsee bei Grünberg/Schwartbuck (Foto: Artenagentur)
Rothalstaucher (Foto: Artenagentur)
Rothalstaucher (Foto: Artenagentur)
Winterbeweidung (Foto: Artenagentur)
Winterbeweidung (Foto: Artenagentur)
Karmingimpel (Foto: Artenagentur)
Karmingimpel (Foto: Artenagentur)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de