Entwicklung Betriebsgelände AWR für Belange des Artenschutzes

Ansprechpartner Artenagentur: Detlev Finke

Projektziele

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde mbH (AWR) beabsichtigt im Rahmen ihres Abfallrecyclingsunternehmens Umweltbildungsmaßnahmen durchzuführen, in die auch Naturschutzbelange einfließen sollen. Es ist geplant, eine Teilfläche des Betriebsgeländes für Naturschutzmaßnahmen zur Verfügung zu stellen, da die Fläche mittelfristig nicht anderweitig benötigt wird. Das Betriebsgelände weist bereits eine große Anzahl an gefährdeten Pflanzenarten auf. Hierbei handelt es sich sowohl um Ruderal- und Segetalarten als auch um Arten des mageren bis feuchten Grünlands. Um den Artenbestand mittel- bis langfristig auf dem Betriebsgelände zu sichern, hat die Artenagentur auf Vermittlung des Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) hin eine Projekt- und Pflegeskizze erstellt. Aufbauend auf dem Konzept für das Betriebsgelände wurden erste Beratungsgespräche zur weiteren Rekultivierung einer Mülldeponie der AWR in Alt Duvenstedt durchgeführt.

Zielarten

„Natura 2000-Status“, Gefährdung S.-H., Priorität Artenhilfsprogramm

  • Neuntöter: EU-Vogelschutzrichtlinie: Anhang I, Rote Liste S.-H.: V, Priorität: 1
  • Deutsches Filzkraut (Filago vulgaris): Rote Liste S.-H.: 3, Schleswig-Holstein hat für die Art eine bundesweite Verantwortung, Priorität: 3

Beitrag zu Natura 2000-Verpflichtungen

Auf dem Gelände der AWR existieren Vorkommen der Zielart Filago vulgaris (siehe oben). Die Projektflächen weisen des Weiteren potenziell hohe Lebensraumqualitäten für den Neuntöter auf. Darüber hinaus kommen auf dem Betriebsgelände zahlreiche gefährdete Pflanzenarten vor, die in die Projektierung mit eingeflossen sind.

Maßnahmen

Die Projektskizze zur Flächennutzung und –pflege beinhaltet Maßnahmenvorschläge zu den folgenden Punkten:

  • Erhalt und Entwicklung von artenreichen Mager- und Feuchtgrünlandflächen als Lebensraum für die o. g. Zielarten,
  • Erhalt und weitere Entwicklung von Flächen der Segetal- und Ruderalflora,
  • Entwicklung von Flächen für die Vermehrung und Demonstration seltener und gefährdeter Arten,
  • Entwicklung einer Bienenweide.

Projektbeiträge der Artenagentur

Die Artenagentur hat den Projektträger nach Vermittlung durch das LLUR beraten und eine Projektskizze zur Flächennutzung und –pflege entwickelt.

Status der Projektbearbeitung

Die Erstellung der Maßnahmen- und Pflegeskizze für das Gelände der AWR ist abgeschlossen. Die Maßnahmenumsetzung erfolgt eigenständig durch den Projektträger. Zu Maßnahmen, die für die Rekultivierung der Mülldeponie Alt Duvenstedt geeignet sind, wurden erste Beratungsgespräche durchgeführt.

Projektträger

Abfallwirtschaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde mbH (AWR)

Rekultivierungsfläche auf der Mülldeponie Alt Duvenstedt (Foto: C. Lehmann)
Rekultivierungsfläche auf der Mülldeponie Alt Duvenstedt (Foto: C. Lehmann)
Mögliche Demonstrationsflächen für gefährdete Arten (Foto: Artenagentur)
Mögliche Demonstrationsflächen für gefährdete Arten (Foto: Artenagentur)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. - Artenagentur Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 · 24220 Flintbek
Tel.: +49 (0)4347 - 9093884 · Internet: artenagentur-sh.lpv.de